Besuch von Isabel Stirnimann in Lima, Perú

15.07.2013

Anlässlich meiner Reise nach Perú stattete ich den drei Institutionen, mit welchen Fundación Educación in Perú zusammenarbeitet, einen Besuch ab. Zunächst wurde ich beim TECSUP, einer technischen Fachhochschule, von deren Direktor Otto French, den Stipendienverantwortlichen sowie zahlreichen Stipendiaten begrüsst. Das TECSUP bildet Fachkräfte für die peruanische Industrie aus und arbeitet mit dieser bei der Konzeption der Lehrgänge und Praktika auch eng zusammen. Im Rahmen des TECSUP eigenen Stipendienwesens übernimmt Fundación Educación all jene Kandidaten, welche trotz hohem Leistungsausweis wegen des Fehlens eines Bürgen kein TECSUP-Darlehen erlangen können.

An der renommierten Universidad Católica (PUCP) traf ich mit den Verantwortlichen des Stipendienwesens, einem Alumni, der heute für die Universitätsadministration arbeitet und zahlreichen Stipendiaten zusammen. Die PUCP ist die führende Universität des Landes und ist für die von Fundación Educación ausgerichteten Stipendien an ihre Studentenschaft sehr dankbar.

Anlässlich eines Frühstücks lernte ich schliesslich auch die Verantwortlichen des Stipendienwesens der Universidad de Lima sowie zahlreiche Stipendiaten kennen. Letztere erzählten, wie es ihnen wegen Geldmangels ohne das Stipendium der Stiftung nicht möglich gewesen wäre, ihr Studium an dieser führenden Privatuniversität zu beenden.