Organisation und Personen

Stiftungsrat

Der Stiftungsrat setzt sich wie folgt zusammen:

Dr. oec. HSG
Ricardo Cordero
Präsident, Länderverantwortlicher El Salvador und Guatemala

Dr. iur. HSG
Isabel Stirnimann
Vizepräsidentin, Verantwortliche HSG Alumni

Dr. oec. HSG
Steffen Tolle
Verantwortlicher Finanzen

Dr. rer. pol.
Ivan Adamovich
Länderverantwortlicher für Kolumbien

lic. oec. HSG
Marcus Stadelmann
Länderverantwortlicher Perú


Prof. Dr. phil.
Yvette Sánchez
Verantwortliche Kontakte HSG und Freundeskreis

Dr. oec. HSG
Franz X. Stirnimann
Verantwortlicher Netzwerkanlässe


Ueli Frei
Verantwortlicher Spezialprojekte

Der Stiftungsrat ist das oberste Organ der Stiftung. Er ist zusammengesetzt aus Personen, welche in der Schweiz wohnhaft sind. Von hier aus übernimmt jedes Mitglied des Stiftungsrats die Verantwortung für ein spezifisches Länderprogramm bzw. für eine bestimmte Funktion. Die Stiftungsratsmitglieder, welche für ein Länderprogramm verantwortlich sind, haben eine hohe persönliche Affinität zu diesem Land und besuchen dieses regelmässig.

Sämtliche Mitglieder des Stiftungsrats arbeiten pro bono, d.h. sie kommen persönlich vollumfänglich für die Kosten ihrer Tätigkeit auf.

Zu den Hauptaufgaben des Stiftungsrats gehören u.a. das Fundraising, die Überwachung der Länderprogramme und die Durchführung von Anlässen.

Geschäftsstelle

lic. phil.
Regula Courvoisier

Die Geschäftsstelle unterstützt den Stiftungsrat in sämtlichen organisatorischen und administrativen Aufgaben der Stiftung. Gleichzeitig agiert diese als Bindeglied zu den jeweiligen Lokalkomitees.

Die Geschäftsstelle arbeitet vollumfänglich ehrenamtlich.

Zum Kontaktformular

Das Patronatskomitee

Es setzt sich zusammen aus:

  • Prof. Dr. Bruno Gehrig
  • Prof. Dr. Peter Nobel
  • Dr. Gerhard Schwarz

Das Patronatskomitee unterstützt den Stiftungsrat und hilft diesem, Verbindungen zu potenziellen Geldgebern herzustellen.

Die Lokalkomitees

Die Lokalkomitees sind das Bindeglied in den jeweiligen Zielländern zum Stiftungsrat bzw. zur Geschäftsstelle in der Schweiz. 

Typischerweise besteht das Lokalkomitee aus 3-4 Personen und wird von einem lokalen Unternehmer geführt. Das Tagesgeschäft wird durch ein fest angestelltes Sekretariat wahrgenommen.

Zu den Hauptaufgaben der Lokalkomitees zählen u.a. die Selektion der Stipendiatinnen und Stipendiaten, die Betreuung der in das Programm aufgenommenen Studierenden während sowie auch nach Abschluss des Studiums, die Zusammenarbeit mit den lokalen Partneruniversitäten und -hochschulen sowie die Administration des “Compromiso de Honor”.

Alumni Vereinigungen

Die Lokalkomitees organisieren regelmässige Alumni-Treffen. Damit werden die gegenseitige Unterstützung und Kontaktpflege zwischen Stipendiaten und Absolventen, aber auch die Durchführung gemeinnütziger Projekte gefördert.

Zusätzlich sind in Perú, Kolumbien und El Salvador aus eigener Initiative der Stipendiaten Alumni-Vereinigungen entstanden. Diese sind autonom, werden aber von unserer Stiftung ideell unterstützt. Die Alumni Vereinigungen dienen als Netzwerk und setzen autonom auch gemeinnützige Projekte um.