Skip to main content
  • Perú

    Eliezer Pachas (1983)

    Kindheit und Jugend in der Provinz Cañete, Besuch kirchlicher Schulen. Studium der Systemtechnik an der Universidad de Lima, Abschluss im obersten Fünftel des Jahrgangs. Mitbegründer einer studentischen Forschungsgruppe in Zusammenarbeit mit Microsoft; Finalist im Wettbewerb von Procter&Gamble für Young Leaders 2006. Aktuell Analyst Geschäftsentwicklung für Peru/LATAM bei Telefónica del Perú SA.

  • Kolumbien

    Octavio Peláez Montoya (1972)

    Kindheit und Jugend in Medellín, aufgewachsen ohne Vater. Besuch kirchlicher Schulen. Abschlüsse als Ingenieur 1997 und in Strategischem Management 2007 an der EAFIT, Medellín. Octavio arbeitet bei Alico SA, einer führenden Firma in der Verpackungsindustrie Kolumbiens. Heute ist er Verantwortlicher für Finanzen und Qualitätsmanagement und persönlicher Referent des CEO. Octavio ist Mitgründer und Präsident des Alumni Vereins CESE.

  • El Salvador

    Jeannette Pérez (1987)

    Aufgewachsen als eines von drei Kindern in San Antonio del Monte, Provinz Sonsonate, El Salvador. Besuch staatlicher Primar- und Sekundarschulen. Studium am Instituto Tecnológico Centro Americano (ITCA), Santa Tecla, El Salvador. Abschluss im 2012 mit Auszeichnung als Ingenieurin im Bereich Informatik. Zurzeit Programmierungsexpertin an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der ITCA, Santa Tecla. Zudem Präsidentin der Alumni-Vereinigung „Corazones en acción” von Fundación Educación El Salvador.

  • Guatemala

    Ligia Pamela Godoy Cortés (1989)

    Aufgewachsen als eines von fünf Kindern in Guatemala-City. Besuch staatlicher Schulen. Studium ab 2010 an der Universidad Francisco Marroquín (UFM), Guatemala. Abschluss im 2014 mit der Auszeichnung „Magna Cum Laude“ als Wirtschaftsingenieurin. Zurzeit Sales Representative bei Procter & Gamble, Guatemala.

Soziale Gegensätze und hohe Mobilitätsbarrieren prägen Lateinamerika. Fundación Educación will neue Chancen eröffnen, indem jungen vielversprechenden Menschen aus einkommensschwachen Familien das Studium oder die Fachausbildung an einer führenden Hochschule ihres Landes ermöglicht wird. Mehr als 810 Alumni der Stiftung stehen bereits erfolgreich im Berufsleben und tragen so zur Zukunft ihres Landes bei.
Unterstützen auch Sie unsere Stipendiaten!

Fundación Educación

Wir sind eine Schweizer Stiftung mit mehr als 20 Jahren Leistungsausweis. Zurzeit sind wir in Perú, Kolumbien, El Salvador und Guatemala tätig.

Durch die Vergabe von Stipendien setzen wir uns für die Berufsbildung im technischen oder wirtschaftlichen Bereich ein und leisten einen Beitrag dazu, dass Jugendliche aus tiefen Einkommensschichten zu gut ausgebildeten Führungs- und Fachkräften werden können.

Voraussetzung für die Vergabe eines Stipendiums ist ein hervorragender akademischer Leistungsausweis sowie eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Wir erwarten von unseren Stipendiaten Eigeninitiative, Gemeinsinn und Durchsetzungsvermögen.

Zurzeit betragen die durchschnittlichen Kosten pro Stipendiat und Jahr ca. USD 4’500 bzw. USD 21’000 für ein ganzes Studium.

Bereits mit dieser Summe können Sie das Leben eines jungen Talents nachhaltig verändern! Ihr Beitrag schafft auch die Grundlage für die Vergabe von Stipendien an künftige Studentengenerationen und eröffnet damit Chancen für viele weitere Talente.

Videos

Eine Alumni berichtet:

Lernen Sie unsere Stiftungsarbeit vor Ort kennen:

Infoblatt

Aktueller Flyer zum Download (PDF)

News

Hinschied von Colin Darbyshire, langjähriges Mitglied des Lokalkomitees Perú

08.09.2016
Wir sind sehr traurig mitteilen zu müssen, dass Colin Darbyshire, Mitglied der ersten Stunde im Lokalkomitee Perú, am 1. September 2016 verstorben ist. Er hatte den Gründer, Dr. Ernst Keller, schon vo... [mehr]

Besuchsbericht Ueli Frei Juni 2016: Fundación Educación Perú

06.09.2016
Lokale Kontakte:Bertha  Aspillaga (Gerente Oficina Perú)George Gruenberg  (Präsident, Lokalkomitee)Juan Mulder (Vize-Präsident, Lokalkomitee) Besuchte Orte/Anlässe:24.06.2016   ... [mehr]

Jahresbericht 2015 publiziert

31.05.2016
Wir freuen uns, im Jahresbericht 2015 auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken zu können. Wir wünschen Ihnen angeregte Lektüre. [mehr]